diese welt

Man, man ist euch schonmal aufgefallen in was für einer Welt wir leben?

Es gibt Kinderschutz, Umweltschutz, Tierschutz und jetzt auch noch Datenschutz. Warum müssen wir denn bitte alles schützen. Mensch, die Menschen sind echt zu doof mit irgendetwas akkurat umzugehen...unglaublich.

Und jetzt regnet es auch wieder...na super. Wenigstens war ich schon einkaufen, so kann ich leckeren Blumenkohlauflauf machen *sabber*.

 Und worum ich mir auch Gedanken mache: Warum interessieren sich Menschen nicht wirklich für ihre Zukunft. Ich mein jetzt mal ernsthaft...es geht um das, was man den Rest seines Lebens (mit höchster Wahrscheinlichkeit) macht. Wie kann man da so leichtfertigt mit umgehen. Ich mag dich ganz ehrlich Chris und ich lass dich auch tun und machen. Es ist dein Leben und du kannst damit tun und lassen, was du willst. Das heißt aber nicht, dass es mir egal ist. dafür kenn ich dich schon zu lange, dafür haben wir genug gemeinsam geweint (naja im übertragenden sinne) und gelacht. Aber wie kannst du so dermaßen mit deiner Zukunft spielen? Wenn du wirklich Bio machen willst, dann mach es und opere dafür auch mal etwas. Es kommt dir nichts zugeflogen. Ich will dich nicht überzeugen von Dortmund wegzugehen, aber du solltest dir ernsthaft überlegen, was du machen willst und das bedeutet nunmal auch Opfer bringen. wenn du in Dortmund das machen kannst, was du willst, ist das Prima und echt klasse für dich. Würde mich wirklich für dich freuen. Wenn du aber irgendwoanders das machen kannst, was du verdammt nochmal 50 Jahre lang machst, dann tu das. Was sind drei jahre getrennt leben, wenn man dann eine Zukunft hat und einfach 50 Jahre lang Spaß (naja, nicht unbedingt, aber du weißt, was ich meine), anstatt dich da Tag für Tag durchzuquälen. Ganz ehrlich, ich verstehe, warum du in Dortmund bleiben willst und ich wünsche dir auch von ganzen Herzen, dass du da bleiben kannst du ein Studium findest, was du wirklich willst. Aber ich kann es wirklich nicht verstehen, wie du das so verspielst, weil du dich schlichtweg nicht drum kümmerst und einfach nicht bereit bist irgendetwas dafür zu tun und deinen Arsch hochzukriegen. Diese scheiß- egal Haltung ist eines 20 Jährigen einfach nicht würdig, sag ich mal. Manchmal habe ich schlichtweg das Gefühl einen pubertierenden Jungen vor mir zu haben (ich sage bewußt manchmal und bewußt, dass ich nur das gefühl habe, nicht dass es so ist).Du wirst die irgendwann dafür dermaßen in den Arsch beißen (es sei denn du hast wirklich Glück. Wach auf und schau der Welt mal ins Gesicht. Ich will dich nicht beleidigen oder sonst was. Wie gesagt es ist schlichtweg deine Sache. Aber das musste ich einfach mal loswerden.

Ich überlege mir mich bei einen Behindertenträger zu bewerben, um mehrfach Behinderte zu ihrer Freizeitaktivität zu begleiten. Ist ein Wochenaufwand von 3 bis 6 Stunden, also nicht so wahnsinnig viel.  Ist also auch mit meinen Studium vereinbar. Ich kriege da 7,50€ die Stunden. ist zwar nicht besonders viel, aber in ordnung. Das heißt ich kriege sagen wir mal 30 euro die woche und das mal 4 sind 120 euro im Monat zusätzlich. ist also absolut ausreichend. Vorallem, weil ich eigentlich nicht mehr Geld nötig habe. ich krieg zumindest ausreichend (kein überschwellig luxus und kein am hunger tuch nagen, eben studentenleben) von meinem Vater.

Wo wir gerade bei meinem Studium sind...weiß jemand, wo ich aktuelle Zitate von Politikern herkriege? Die brauche ich für mein lerntagebuch in Politik...

 

15.4.08 15:06

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


fayfay (9.5.08 09:02)
Ja, Pupsi, ähnliche Dinge gehen mir auch öfters mal durch den Kopf, denn ein Verhalten wie das von Chris ist ja nun keine Seltenheit, sondern es gibt viele Leute, die sich ähnlich verhalten.
Zum Beispiel fängt das in der Schulzeit schon an, indem die Leute einfach nichts dafür tun, ihren Weg zu bestimmen. Sie lassen sich treiben und leben in den Tag hinein; für sie gibt es nichts wichtigeres, als was als nächstes im Fernsehen kommt und was sie anziehen sollen. Als gäbe es keine wichtigeren Dinge im Leben.
Aber diese Art zu Leben wird durch die Medien vorbestimmt, indem ständig nur von irgendwelchen Prominenten o.ä. berichtet wird, und kaum von entscheidenden Dingen.
Alles Nichtigkeiten. Was interessiert es mich z.B., was der Promi XY gestern zu Mittag gegessen hat? Einen feuchten Dreck interessiert es mich.
Gut, das passt jetzt nicht so 100%-ig zu deinem Eintrag, aber ich habe manchmal das Gefühl, dass auch bei Chris das Weltbild eine entscheidende Rolle spielt - nämlich jenes der linken Szene, speziell der Punks.
Dagegen ist ja an sich nichtmal was einzuwenden, aber dieses Bild ist nicht gerade hilftreich dabei, Dinge zu entscheiden, die ein "normales" Leben bewirken, also solche wie "was studiere ich?", "baue ich mir ein Haus?"... sowas eben, wenn du weißt, was ich meine.
Das lässt sich alles sehr schlecht mit dem Bild eines Straßenpunks vereinbaren, und ich habe manchmal das Gefühl, dass Chris (und auch Ines) mit diesem Weltbild stark liebäugeln.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen