Freundschaft ist ein großes Wort, wie kann man das erklären?
Ein Gefühl, so wunderbar, durch niemand zu zerstören. Mit F am Anfang steht für mich das Füreinander streben. Das R heißt jederzeit Respekt dem anderen zu geben. Und E das steht für Ehrlichkeit, hat einen großen Wert. Soll U wie unbedingt stehen, weil es den Menschen ehrt. Fast mittendrin im großem Wort hat man das N geschrieben. Es sollte immer dafür stehen, sich niemals zu belügen. Ein D so groß wie Dankbarkeit muss eine Rolle spielen. Auch S wie Schutz und Sicherheit soll ein jeder fühlen. Das C das heißt charakterstark, ist´s auch nicht immer leicht. Ist man mit H wie Herz dabei, dann hat man was erreicht. Das A das fast am Ende steht will ich für Achtung setzten. Und F wie fair und recht zu sein, den anderen zu schätzen. T wie Treue nun am Schluss und das Gefühl auch geben,: heißt Freundschaft, Glück und Zuversicht für ein ganzes Leben.
In diesem Sinne überlege gut, bevor du von Freundschaft redest. wenn dann musst du auch dahinter stehen.

Manche Menschen wissen nicht, wie wichtig es ist, dass sie da sind.
Manche Menschen wissen nicht, wie gut es ist, sie nur zu sehen.
Manche menschen wissen nicht, wie tröstlich ihr gütiges Lächel wirkt.
Manche Menschen wissen nicht, wieviel ärmer wir ohne sie wären.
Manche Menschen wissen nicht, das sie ein Geschenk des Himmels sind.
Sie wüßten es, würden wir es ihnen sagen.

"Wenn Sie mich suchen, ich halte mich in der Nähe des Wahnsinns auf, genauer gesagt auf der schmalen Linie zwischen Wahnsinn und Panik, gleich um die Ecke von Todesangst, nicht weit weg von Idiotie"

Du hast mich gefragt, was ICH liebe !!! Ich habe mit "MEINEM LEBEN" geantwortet !!! Du gingst enttäuscht !!! Doch DU hast nur nicht verstanden, daß DU "MEIN LEBEN" bist !!!

>>Früher hasste ich es zu Hochzeiten zu gehen. Tanten und großmütterliche Bekannte kamen zu mir, pieksten mich in die Seite, lachten und sagten: "Du bist die Nächste." Sie haben mit dem Scheiss aufgehört, als ich anfing, auf Beerdigungen das Gleiche zu machen.

Man kann sich der ganzen Tag ärgern, aber man ist nicht verpflichtet dazu.

Stell dir vor, du wärst eine Biene und schon nach einem Stachelstich tot - würdest du dann nicht sorgsamer umgehen mit deinem Stachel gegenüber anderen Menschen

Wenn du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Holz zu sammeln, Aufgaben zu verteilen und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer.

In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen,ist schon ein Widerspruch in sich.

"Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

NUR TOTE FISCHE SCHWIMMEN MIT DEM STROM! WERDE,DER DU BIST!

Jeder ist seines Glückes Schmied. Aber wer hat schon Schmied gelernt?